< Checkliste Laptop-Anschaffung | Drei mal drei >

01 Sep 2008 Endlich wieder: ColorZilla

Eine der großartigsten und praktischsten Firefox-Extensions für Netzgestalter funktioniert wieder problemlos unter Ubuntu: Seit Version 2.0 bringt ColorZilla zwei unterschiedlich kompilierte Versionen des eyedropper-Moduls mit und funktioniert damit auch wieder im standardmäßig mit Ubuntu ausgelieferten Firefox, man muss also keinen offiziellen Mozilla-build des Feuerfuchses mehr installiert haben, um diese sehr nützliche Kernfunktion unter Ubuntu nutzen zu können.

ColorZilla ist extrem nützlich, um Farben aus einer Webseite zu extrahieren, sei es einzelnen Farbtöne oder die gesamte Palette auf einer Webseite verwendeter Farben.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.