< Firefox 3 und Gmail Manager | Drei streichen >

26 May 2008 Schnell ausgezählt

Sie haben traditionell bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein die Nase vorn: Hallig Gröde war auch gestern wieder der erste Wahlbezirk, dessen amtliches Endergebnis vorlag.

53,8 Prozent und damit die absolute Mehrheit auf Gröde gingen an die CDU, 30,8 Prozent entfielen auf eine Wählergemeinschaft und 15,4 Prozent auf die Grünen. SPD, FDP und SSW blieben komplett ohne Stimme. Die ansonsten landesweit katastrophale Wahlbeteiligung lag auf Gröde übrigens bei 100 Prozent.

(Auf Hallig Gröde gibt es ganze 13 Wahlberechtigte.)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.