< Alles Ronnie | Font-Vergleich in Gnome >

12 May 2008 Das Dorf wählt

In knapp 14 Tagen schreiten die Bürger Eutins zu den Wahlurnen, um neben den Gemeinde- und Kreisvertretungen auch den Bürgermeister zu wählen. Sowohl der Amtsinhaber als auch sein Gegenkandidat sind grundsätzlich parteilose Kandidaten, Amtsinhaber Schulz mit Unterstützung der CDU, Gegenkandidat Rosenkrantz mit Rückendeckung durch SPD, Grüne und FWE.

Beispielhaft webprogressiv dabei die SPD: Die Webseite des Ortverbandes läuft mit Serendipity und bietet damit moderne Elemente wie Tags, RSS Feed und via flickr eingebundene Fotos. Dahinter stecke allerdings nicht ich, sondern Hanjo, der nicht nur bloggt, sondern auch für die Stadtvertretung kandidiert.

Wird im Fall eines SPD-Sieges gar die grausame Webseite der Stadt auf die beste Blogengine der Welt umgestellt? Darf ich dann das Template stricken? Wir harren gespannt. ;-)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

2 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Hanjo (12.05.08, 16:34):

    Bürgermeister Schulz ist nicht parteilos, sondern CDU-Mitglied – auch wenn er sich zuweilen von der CDU Eutins peinlich berührt zeigt.

    Bezüglich SPD-Site: Danke für die Blumen, Matthias! Als bloßer Anwender weiß ich aber sehr wohl, wo die wahrlich verdienstvollen Menschen sitzen – sie sind deshalb unter der Überschrift »Technik« im Impressum genannt.

    Tscha, und wie oft ich mich schon über die Tab-unkundige, geframte Eutin-Seite geärgert habe … ein Königreich für ein leistungsfähiges webstandardkonformes CMS mit hübscher kugelsicherer Oberfläche!

  2. * YellowLed (12.05.08, 19:54):

    Interessant – er versteht es einigermaßen, seine Mitgliedschaft nicht an die große Glocke zu hängen.

    Zur SPD-Site: Wenn Ihr da mal »mehr« wollt in puncto Gestaltung und Features, Du hast ja meine Email-Adresse :-)

    Und zum CMS der Stadt-Webseite: Ich weiß natürlich nicht, wie es im Backend aussieht – möglich, dass es dort Wunder vollbringt; das wäre durchaus ein Grund, Kompromisse im Frontend einzugehen. Ebenso fraglich wäre, wieviel dieser Optik wirklich auf die Seite des Frontends und wieviel auf die Gestaltung über Template und/oder Stylesheet ginge. Das kann ich so aus dem Stand nicht beurteilen …

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.